Kundengruppe: Gast
Deutsch English
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!

Inken Tegtmeyer, Wissenschaft als Gabentausch?

Inken Tegtmeyer, Wissenschaft als Gabentausch?
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Lieferzeit: 3-4 Tage
Art.Nr.: 2019-1
GTIN/EAN: 978-3-943897-42-5
19,90 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Dieser Artikel wird voraussichtlich ab dem 07.01.2019 wieder vorrätig sein.



  • Details

Produktbeschreibung

Wir sind es gewohnt, unser soziales Handeln und unsere Motivationen in Anlehnung an ökonomische Modelle zu verstehen. Nicht ohne Grund wird in vielen Bereichen über Tendenzen der ‚Ökonomisierung‘ diskutiert. Dieser Essay geht der Frage nach, welche Alternativen uns zur Verfügung stehen, jenseits wirtschaftlicher Logik über unsere Formen sozialen Austauschs nachzudenken. Entwickelt wird dafür eine Heuristik, die sich mit Unterscheidungen aus verschiedenen gabentheoretischen Überlegungen auseinandersetzt und daran anknüpfend ein vielfältiges Spektrum von Denkmöglichkeiten ausbreitet. Welche Einsichten sich mit Hilfe dieser Heuristik gewinnen lassen, wird im Essay exemplarisch an zwei wissenschaftlichen Praxiszusammenhängen ausprobiert: Wissenschaftliche Vortrags- und wissenschaftliche Textpraxis werden daraufhin befragt, wie wir sie verstehen, wenn wir sie beispielsweise als Gabentausch oder aber als Formen der Partizipation interpretieren:
Wie verändern sich die Deutungen, wenn wir unterschiedliche Transaktionsformen als Interpretationsgrundlage wählen?
Was macht es mit uns und unserer Haltung anderen gegenüber, wenn wir die Transaktionsgegenstände als Spenden, Opfergaben oder Geschenke verstehen?

Dieser Essay will mit seinen Erkundungen der Vielfalt menschlicher Transaktionsmöglichkeiten dazu einladen, neu und aus anderen Perspektiven nicht nur über wissenschaftliche Praxis nachzudenken.

Dr. phil. Inken Tegtmeyer hat 2016–2017 am Institut für Philosophie der Universität Hildesheim das von der VolkswagenStiftung geförderte Forschungsprojekt „Wissenschaft als Gabentausch? Gabentheoretische Interpretationen wissenschaftlicher Praxis“ durchgeführt. Seit 2011 arbeitet sie freiberuflich als Lektorin und konzipiert Evaluationen für Projekte im Bereich der Kulturellen Bildung (www.akademische-kulturtechniken.de). Forschungsschwerpunkte: Hermeneutik, Gabentheorien, Wissenschaftsreflexionen, Kulturelle Bildung.

1. Auflage (2019)
= Lieferung erfolgt frühstens Ende Dezember 2018/Anfang Januar 2019 =
ISBN: 978-3-943897-42-5
Einband: Paperback
Preis: 19,90 Eur (D) inkl. MWSt.
Seiten/Umfang: 162 S. - 21,0 x 14,8 cm

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands (für Endkunden)!

 

Inhalt:

1. Einleitung, oder: Einladung, über wissenschaftliche Praxis nachzudenken

2. Einige kurze Erläuterungen zur Einführung
2.1 Thematische und begriffliche Erläuterungen
2.2 Erläuterungen zum Vorgehen

3. Heuristik, oder: Erkundungstour durch die Welt der Gaben
3.1 Zum Einstieg: Tausch, (reine) Gabe und Gabentausch
3.2 Unterscheidungskriterien für Transaktionspraktiken
3.3 Unterscheidungsweisen: Graduelle vs. distinkte Unterscheidungen
3.4 Soziale Kontexte: Reziprozität vs. Praktiken des Teilens
3.5 Neues hervorbringen: ‚Gebären‘ vs. ‚Produzieren‘
3.6 Altes weitergeben: ‚Vererben‘ vs. ‚Erziehen‘
3.7 Zeiträume: Einzeltransaktionen vs. Lebensformen
3.8 Gelingen und Scheitern vs. ‚gut‘ und ‚böse‘
3.9 Ausblick: Vielfalt der Transaktionspraktiken
3.10 Zusammenfassung

4. Interpretationen wissenschaftlicher Praktiken
4.1 Wissenschaftliche Vortragspraxis
4.2 Wissenschaftliche Textpraxis

5. Rückschau und Ausblick

Dank

Literatur