Kundengruppe: Gast
Deutsch English
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!

Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Spielräume. Zwischen Natur, Kultur und Religion: der Mensch

Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Spielräume. Zwischen Natur, Kultur und Religion: der Mensch
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Lieferzeit: 3-4 Tage
Art.Nr.: 2013-3
GTIN/EAN: 978-3-943897-56-2
24,90 EUR
inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten



  • Details

Produktbeschreibung

Nach einem Bonmot Chestertons sind „sämtliche Wissenschaften erhabene Detektivgeschichten“. Spurensicherung, Kombinationsgabe und Finderglück bestimmen das Ergebnis.
Eine der großen Detektivgeschichten ist die Erforschung des Menschen. Die vorliegenden Versuche bieten ein vielfarbiges Kaleidoskop: Eingekreist wird der Spielraum des Menschlichen in großer oder volkstümlicher Literatur, in klassischer, aber auch skeptischer Philosophie, in biblischer Durchdringungskraft. Es macht Freude, sich in den Strudel von Fragen hineinzuwerfen. Ebenso ist es Freude, ein Ufer zu erreichen – und von diesem Ufer aus kann immer weitergedacht  werden.
 

Inhalt:

Sieben Wege zum Unglücklichsein: die Todsünden
All-Ein: Zölibat und Liebe
Leben heißt Weglassen. Am Ende zur Voll-Endung: das Alter
Anfangskraft. Scheitern und Neubeginn – ein lebenslanger Vorgang
Quellen der Angst. Ein Versuch über das Abgründige
Von Askese zur Mystik?
Haltung und Gehaltensein, oder: Vom Wechselspiel zwischen Charakter und Charisma
Adamswahn. Nachdenken über das ältere Du
Ohne Hölle kein Himmel? Wider die angebliche Polarität von gut und böse
Göttlicher Humor. Eine Spurensuche
Ach, die Liebe! Wie entkommt man dem Narzissmus?
Worüber schämt sich die Scham? Versuch eines Einblicks
Schauen und Tun. Oder: Der Mensch – ein Arbeitstier?
Vom Geschmack der Weisheit, von der Geschmacklosigkeit der Blödheit
„Man kann kein Seil spannen, wenn man es nur an einem Ende befestigt.“ Selbstverwirklichung und Gehorsam
Warum ist Perfektion langweilig? Und Vollkommenheit nicht?
Namenregister


Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, bis Frühjahr 2011 Inhaberin des Lehrstuhls für Religionsphilosophie und vergleichende Religionswissenschaft an der TU Dresden, ist nach ihrer Emeritierung in Dresden Professorin an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. im Stift Heiligenkreuz/Wienerwald;
sie gründete und leitet dort das "Europäische Institut für Philosophie und Religion" (EUPHRat).

 

ISBN: 978-3-943897-56-2
Einband: Paperback
Preis: 24,90 Eur (D) inkl. MWSt.
Seiten/Umfang: 236 S. - 21,0 x 14,8 cm

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands (für Endkunden)!